HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljubiläum 1910 bis 2010Jubiläums-Schulfest100-Jahre-RevueEhemaligen-PodiumsdiskussionEhemaligenkonzertFestakadamieTheater: Märchen von den InselnBauerndiplomAusbildung der SchulbusbegleiterSuchtpräventionGutenberg-MarathonKonzertreise ÖsterreichErklärung "Missbrauch"AbiturfeierMozart und Kelly ClarksonAktion SchutzengelAktiv für HaitiUnsere ersten ReferendareRegionalentscheid HandballMobiles Planetarium in "Nawi"Schulinterne SportturniereAdventskonzert 2009"Faszination Technik"White Horse TheatreFeuerwehrübung MSS 11Tag der PhysikPatenschaftler in BratislavaHandballturniere"Tag der offenen Tür" 2009Benediktinisches LehrertreffenAbi-Aktion beim Pimpfe-Markt"Zeitzeugen": 20 Jahre MauerfallSerenade (4.11.09)AIDS-Graffiti der Patenschaft"Haus der Geschichte""Nightfever" (12.09.09)Sport-Fortbildung Skiken"Achtung, Auto!"94 neue FünferNeue KollegenDienstjubiläenSchuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Erlös des „Pimpfe-Markts“ über Marienstatter Abi-Aktion




Ununterbrochen seit 1986 und zum insgesamt 48. Mal veranstaltete die Montabaurer Elternguppe „Pimpfe“ ihren Basar für Baby- und Kinderartikel im Landesmusikgymnasium Montabaur. Seit der ersten Veranstaltung hatten dabei nicht nur junge Familien die Möglichkeit, günstig Kinderbekleidung, Babybedarf, Spielsachen und Kinderwagen zu erwerben, sondern es konnten aus den Erlösen bis heute auch insgesamt 125.360 € für unterschiedliche soziale und caritative Projekte und Organisationen im In- und Ausland bereitgestellt werden. Wie beim letzten „Pimpfe-Markt“ mit dem letztjährigen Abi-Aktionsteam arbeitete die rege Elterngruppe nun wieder mit dem Aktionsteam der kommenden Abiturientia 2010 am Privaten Gymnasium Marienstatt zusammen, das die Durchführung des „Pimpfe-Markts“ und seiner 200 Anbieter tatkräftig unterstützte. Im Kloster Marienstatt überbrachte die Montabaurer Initiativgruppe nun einen Scheck mit dem diesjährigen Reinerlös von 2000 €, den das Abi-Aktionsteam zusammen mit weiteren zusammengetragenen Spenden an die Kinder- und Jugendtafel „Immer satt“ der Freddy-Fischer-Stiftung in Essen weiterleiten wird. Über das hervorragende Ergebnis für die gute Sache freuten sich Jutta Dickopf, Ute Klapthor, Hans Althöhn, Rita Stahl und Wilfried Dickopf von den „Pimpfen“ sowie Anna Heidrich, Elisabeth Adolf, Jessica Bethke und Jenny Müller vom Marienstatter Abi-Aktionsteam.




Presseecho

27.11.09

Erlös des"Pimpfe-Marktes" für Kindertafel "Immer satt"



Besucher:9241



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27449987