HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2018/2019Panoptikum 2017/2018Panoptikum 2016/2017Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Panoptikum 2009/2010Ausgabe 10 (Jun. 2010)Ausgabe 9 (Apr. 2010)Ausgabe 8 (Dez. 2009)"Aids affects us all"Bis(s) zur MittagsstundeDie zehn InternetspieleseitenWeihnachten mal andersInterview mit...GeschenktippKerzenbasteln par excellenceWorld Racing 2 für den PCStronghold CrusaderIn die Kittel! - Fertig! - Los!Ausgabe 7 (Okt. 2009)"Ein Jahr USA" -SeriePanoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Stronghold Crusader

von Paul Lang und Leon Künkler (beide 6b)

 

Stronghold Crusader ist ein Strategiespiel in der Ritterzeit.

Du schlüpfst in die Rolle eines Königs und hast die Aufgabe deinen Gegnern den Garaus zu machen. Dabei kannst du mit folgenden Truppen angreifen: Bogenschützen, Lanzenträgern, Sreitkolbenkämpfer, Armbrustschützen, Pikiniren, Rittern, und Reitern. Dafür braucht man erst einmal eine Kaserne sowie eine Waffenkammer. Damit sich diese füllt, benötigt man erst einmal ein Waffenproduktionshaus.

 

Für Truppen braucht man folgende Waffen:

Bogenschützen benötigen Bögen die in Pfeilmachereien hergestellt werden.

Ein Lanzenträger benötigt eine Lanze aus einer Pikenmacherei.

Streitkolbenkämpfer bestehen aus Streitkolben und Lederharnischen von Schwertmachereien, die auf Sreitkolben umgestellt sind sowie aus Gerbereien.

Armbrustschützen brauchen Armbrüste und Lederharnische.

Pikinire haben als Grundlage eine Pike aus der Pikenmacherei, die auf Piken umgestellt worden ist und eine Rüstung aus der Rüstungsschmiede.

Ein Ritter wird zusammengestellt aus einer Rüstung aus der Rüstungsschmiede und einem Schwert aus der Schmiede.

Um Reiter zu bauen, werden Schwerter aus Schmieden, Rüstungen aus Rüstungsschmieden und Pferde aus Ställen benötigt.

Es gibt auch für die schnelle Variante einen Söldnerposten mit arabischen Kriegern: Schleuderschutze, Bogeschutze, Schwertkämpfer, Meuchelmörder, berittene Bogenschützen, Feuerwerfer und Sklaven. Nachteil: Sie kosten sehr viel. Wenn du deine Burg aufgebaut hast, bist du bestens geschützt.

Für das Essen gibt es eine Getreidefarm, die Getreide herstellt und zu einer Mühle bringt, wo man sie mahlt und das Mehl in eine Bäckerei bringt, welche es zu Brot verarbeitet. Außerdem gibt es Obstplantagen, wo du Obst ernten kann, Jagdstände, die die Tiere jagen und Fleisch produzieren und Käsereien, die Käse herstellen.

 

Tipps vom Profi:

Als erstes um die Nahrung kümmern und dann Bogenschützen für die Verteidigung herstellen.

 

Geheimtipp:

Um die Truppen zu leveln, muss man Maibäume und andere erfreuende Sachen platzieren.

Vorteil ist, dass die Truppen besser kämpfen und nicht so schnell kaputt gehen. Nachteil ist, dass die Arbeiter weniger arbeiten.


Besucher:005207



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27466824