HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljubiläum 1910 bis 2010Jubiläums-Schulfest100-Jahre-RevueEhemaligen-PodiumsdiskussionEhemaligenkonzertFestakadamieTheater: Märchen von den InselnBauerndiplomAusbildung der SchulbusbegleiterSuchtpräventionGutenberg-MarathonKonzertreise ÖsterreichErklärung "Missbrauch"AbiturfeierMozart und Kelly ClarksonAktion SchutzengelAktiv für HaitiUnsere ersten ReferendareRegionalentscheid HandballMobiles Planetarium in "Nawi"Schulinterne SportturniereAdventskonzert 2009"Faszination Technik"White Horse TheatreFeuerwehrübung MSS 11Tag der PhysikPatenschaftler in BratislavaHandballturniere"Tag der offenen Tür" 2009Benediktinisches LehrertreffenAbi-Aktion beim Pimpfe-Markt"Zeitzeugen": 20 Jahre MauerfallSerenade (4.11.09)AIDS-Graffiti der Patenschaft"Haus der Geschichte""Nightfever" (12.09.09)Sport-Fortbildung Skiken"Achtung, Auto!"94 neue FünferNeue KollegenDienstjubiläenSchuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Aktiv für Haiti: Marienstatter Schulgemeinschaft hilft Kindern nach der Erdbebenkatastrophe





Die Not in Haiti ist nach dem schrecklichen Erdbeben groß, Hilfsmaßnahmen kommen nur in kleinen Schritten voran und es fehlt vielfach an Hilfsmitteln und Geldern. Die Hilfsbereitschaft auch in der deutschen Bevölkerung ist groß und insbesondere viele kirchliche und caritative Organisationen bemühen sich um Mithilfe beim Wiederaufbau im „Armenhaus Lateinamerikas“.

 

Auch die Schülerinnen und Schüler des Privaten Gymnasiums der Zisterzienserabtei Marienstatt steuern in diesen Monaten ihren kleinen Teil dazu bei. In vielen Einzelaktionen verschiedener Klassen wie z. B. Kuchen-, Waffel- und Muffin-Verkauf in den Pausen, der Verkauf fair gehandelter Waren durch das Patenschafts-Team am Elternsprechtag und Sammlungen in allen Jahrgangsstufen haben die Marienstatter von Januar bis Anfang März bislang fast 1800 Euro für die Erdbebenopfer in Haiti zusammengebracht. Auch der Fachbereich Musik und die musikalisch aktiven Schülerinnen und Schüler haben die Spenden anlässlich der „Frühlings-Serenade“ für diesen Zweck weitergegeben. Die gesamten Spenden werden der in Duisburg ansässigen „Kindernothilfe“, mit denen die Marienstatter Patenschaft seit 1979 kooperiert, für spezielle Haiti-Hilfsprojekte für Kinder zur Verfügung gestellt werden.

 

Die Aktionen für Haiti werden in Marienstatt weiterlaufen und ihren Höhepunkt finden in der schon traditionellen Teilnahme der Schülerinnen und Schüler an der diesjährigen „Aktion Kidz“ der „Kindernothilfe“, die im Oktober und November stattfinden und deren Erlös ebenfalls den Kindern in Haiti zu Gute kommen wird.

 

Das kontinuierliche soziale Engagement der Marienstatter Schulgemeinschaft zeigt sich auch darin, dass sich jüngst auch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 mit großer Mehrheit dafür entschieden haben, zwei „eigene“ Patenkinder monatlich zu unterstützen. Diese beiden neuen Patenkinder kommen zu denen, die alle Klassen 5 bis 10 sowie das Lehrerkollegium bereits betreuen, hinzu. Damit ist die Zahl der durch die „Kindernothilfe“ vermittelten Patenkinder, denen durch die Marienstatter Hilfe eine bessere Bildung und damit auch gute Chancen für ihre Zukunft ermöglicht werden, auf nun 21 gestiegen.





Presseecho

15.03.10

Marienstatter Gymnasiasten engagieren sich für Haitit

Schulgemeinschaft hilft Opfern nach der Erdbebenkatastrophe


Besucher:7786



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27450373