HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2018/2019Panoptikum 2017/2018Panoptikum 2016/2017Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Panoptikum 2009/2010Ausgabe 10 (Jun. 2010)Ausgabe 9 (Apr. 2010)Die TafelRezension zu Goethes "Werther"Filmkritik "Blind Side"DinosauriershowLachen erlaubt!Nintendo WiiKonzertfahrt ÖsterreichDas HABBO-HotelDVD-Tipp "Zurück in die Zukunft"Schuss - aber nicht Schluss!Alles über DelfinrettungAusgabe 8 (Dez. 2009)Ausgabe 7 (Okt. 2009)"Ein Jahr USA" -SeriePanoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Das HABBO-Hotel

von Paul Lang (6b)

 

Habbo ist ein Chatroom, in dem man sich seine eigene Habbo-Figur (also einen Account) erstellen kann. Es gibt eine Onlineseite unter der Internetadresse Habbo.de. Dort müsst ihr euch erst einmal registrieren. Wenn ihr noch keinen Account besitzt, dann könnt ihr euch einen neuen erstellen. Dann habt ihr die Auswahl zwischen Junge und Mädchen. Anschließend gebt ihr euren gewünschten Habbo-Namen und euer Passwort ein. Wenn ihr damit fertig seid, dann kommt ihr in euren Startroom, welchen ihr nach Belieben einrichten könnt. Es gibt zwei Arten, um sich neue Möbel zu kaufen: Mit PIXEL oder TALERN. An PIXEL kommt ihr ganz leicht, denn ihr bekommt sie immer, wenn ihr online seid, aber die TALER bekommt ihr nur mit dem Handy, einer Paysave-Card oder mit der Wily-Card. Das kostet aber Geld, welches der Lohn der Hersteller ist und deshalb ist das Registrieren auch kostenlos. Leider gibt es deswegen auch mehr Möbel für TALER als für PIXEL. Das Beste, das man für TALER kaufen kann, ist der Habbo-Club (HC). Dort bekommt man noch mehr PIXEL und Möbel, die man im Katalog nicht kaufen kann (abgesehen vom Flohmarkt, wo man sie mit etwas Glück erwerben kann). Dort gibt es auch spezielle Rooms und die kann man nur im HC kaufen. Außerdem kann man auch neue Kleider anziehen, welche man sonst nicht benutzen kann. Neben den HC-Klamotten kann man auch normale Kleidung tragen. Man kann natürlich auch andere Räume erstellen. Wenn man sich einen neuen Room erstellt hat, dann ist er zunächst leer. Diesen Room kann man dann mit den gekauften Möbeln einrichten. Das Tolle ist, dass man auch mit anderen Leuten (die man nicht unbedingt kennen muss) chatten kann. Und man kann sich auch gegenseitig Geschenke (nur für TALER) senden. Man kann auch die Rooms der Freunde besuchen.

 

Mein Fazit: Ich bin seit etwa 16 Wochen registriert und ich bin sehr zufrieden. Am Besten gefällt mir auch, dass man BADGES für gewisse Bereiche (zum Beispiel für 48 Stunden online oder für das Kraulen von Haustieren) bekommen kann. Leider ist der HC ziemlich teuer (sechs Monate kosten 80 TALER).

 

 

Viel Spaß beim Registrieren!

 


Besucher:006477



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27462354