HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2018/2019Panoptikum 2017/2018Panoptikum 2016/2017Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Panoptikum 2009/2010Ausgabe 10 (Jun. 2010)Ausgabe 9 (Apr. 2010)Die TafelRezension zu Goethes "Werther"Filmkritik "Blind Side"DinosauriershowLachen erlaubt!Nintendo WiiKonzertfahrt ÖsterreichDas HABBO-HotelDVD-Tipp "Zurück in die Zukunft"Schuss - aber nicht Schluss!Alles über DelfinrettungAusgabe 8 (Dez. 2009)Ausgabe 7 (Okt. 2009)"Ein Jahr USA" -SeriePanoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


"The Blind Side – Die große Chance"

von Laura Hüsch (8c)

 

In dem Film „The Blind Side – Die große Chance“ geht es um den 17-jährigen dunkelhäutigen Jungen Michael Oher, der sein ganzes Leben in verschiedenen Pflegefamilien verbracht hat, da seine Mutter drogenabhängig ist und sich nicht um ihn kümmern kann. Einer seiner vielen Pflegeväter meldet ihn in einer christlichen Schule an, doch weil Michaels Noten nicht gerade blendend sind, wird zuerst gezweifelt, ob er den Schulabschluss dort schaffen wird. Der Coach der Schule setzt sich für ihn ein und so wird Michael angenommen. Der Junge freundet sich mit dem kleinen SJ-Junior an, der als einziger nett zu Michael ist.

Leigh Anne Tuohy ist Innenarchitektin und Mutter von SJ-Junior und dessen Schwester Collins. Nach einer Thanksgivingfeier in der Schule fahren Leigh Anne Tuohy und ihre Familie nach Hause und auf der Fahrt sehen sie, wie Michael alleine in der Kälte steht. Er tut ihnen leid und so nehmen sie den Jungen für eine Nacht bei sich auf. Michael wird Teil der Familie, doch die Freundinnen von Leigh Anne warnen sie, dass Michael ein schlechter Umgang für ihre Kinder sei.

Eines Tages geht Leigh Anne in die Schule, um sich nach Michaels geistigen Leistungen zu erkunden. Sie ist sehr erstaunt, als sie erfährt, dass er in allen Bereichen schwach ist, aber 98% im Bereich „natürlicher Beschützerinstinkt“ erreicht. Leigh Anne und ihr Mann Sean übernehmen die Vormundschaft für Michael und sorgen dafür, dass er ins Footballteam aufgenommen wird. Michael entwickelt sich gut auf dem Footballfeld. Er bekommt von allen Trainern des Landes Angebote, insbesondere die Universität Tennesse interessiert sich sehr für Michael, doch Leigh Anne hasst Tennesse. Seine Noten müssen sich für ein Sportstipendium auf 2,5 verbessern und deshalb bekommt er von Leigh Anne und Sean eine Privatlehrerin, welche Michael erzählt, dass unter dem Spielfeld der Universität Tennesse Körperteile von Toten begraben werden. Das macht Michael solche Angst, dass er sich für die Universität von Mississippi entscheidet mit einem Notendurchschnitt von 2,52. Kurz nach seiner Entscheidung erhält Michael einen Anruf des Nationalen Athletenverbandes, der die Tuohys beschuldigt, Michael dazu gezwungen zu haben, sich für Mississippi zu entscheiden. Die Ermittlerin in dem Fall erzählt Michael, dass die Tuohys aus Mississippi stammen und auch der Coach von Michaels High School habe einen besseren Job bekommen, nachdem Michael sich für Mississippi entschieden hat.

Michael ist so enttäuscht von den Tuohys, dass er zu seinen alten Freunden flieht. Erst feiert er eine Party mit ihnen und dann kommen Bemerkungen über Michaels Mutter und der Junge fängt eine Schlägerei an. Michael flüchtet in einen Waschsaloon, wo Leigh Anne ihn findet. Sie versichert ihm, dass er frei entscheiden darf, auf welches College er geht. Michael glaubt ihr und entscheidet sich für das College in Mississippi.

 

Fazit: Meiner Meinung nach ist der Film „The Blind Side – die große Chance“ ein toller Film mit vielen Emotionen. Er ist teilweise lustig, durch den kleinen SJ-Junior und seine witzigen Kommentare, doch auch traurig, zum Beispiel als man erfährt, dass Michaels Mutter drogenabhängig und nicht in der Lage ist, sich um Michael zu kümmern.

 


Besucher:006450



Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Bitte beachten Sie die kurzfristigen Änderungen in/aus Richtung Betzdorf... mehr



Jahresterminplan

Jahresterminplan20190104.pdf


Oberstufe 2019/2020

Die Anmeldung für die Oberstufe ist vom 4. bis zum 28. Februar 2019 möglich. Bitte vereinbaren Sie einen Termin im Sekretariat (02662/969860)!



Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



BELF Marienstatt

Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 29.01.2019 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.





Ehemaligenturnier

Herzliche Einladung zum traditionellen Fußballturnier der Ehemaligen am Sa, 16.03.2019!

Nähere Information (Anmeldung, Ablauf) zum Download:


Einladung-Ehemaligenturnier.pdf


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:26556616