HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2018/2019Panoptikum 2017/2018Panoptikum 2016/2017Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Panoptikum 2009/2010Ausgabe 10 (Jun. 2010)JubiläumstextePassionsspiele 2010K.O. in der ersten Runde"Dia duit!"Fußball-WM 2010Interview: Christian BoeInterview: Sarah FaßbenderTage der OrientierungWusstet ihr schon, dass...?Ein Tag beim Judo"Like a Satellite"Satire: Was ist ein Hund?Wanderreiten mit HenrikePlan B für die LiebeZu scharf um wahr zu seinFreddy KruegerFC Bayern MünchenDVD-Kritik: WickieDVD-Kritik: AvatarSpieletipp: PokemonSpieletipp: ZeldaAusgabe 9 (Apr. 2010)Ausgabe 8 (Dez. 2009)Ausgabe 7 (Okt. 2009)"Ein Jahr USA" -SeriePanoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


"Eins, zwei, Freddy kommt vorbei ..."

Von Schlafentzug und Horrorfiguren

von Anna-Lena Becker (MSS 11)

 

„Drei, vier, verriegel deine Tür ...“ Es ist erstaunlich, was Schlafentzug Menschen antun kann. Denn wer hätte gedacht, dass wir schon nach 72 Stunden ohne Schlaf anfangen zu halluzinieren und in Sekundenschlaf fallen. Bei noch längerem Wachzustand kann man sogar in ewigen Schlaf, in ein Koma fallen. Bei Sekundenschlaf bemerken wir in den meisten Fällen nicht einmal mehr, dass wir schlafen.

Eine Tatsache, die Filmemacher sich zu Nutze machten, als sie den fiktiven Serienmörder Freddy Krueger erschafften, der nachts die Kinder der Elm-Street im Schlaf tötet. Vor einigen Wochen lief der bereits achte Teil der Nightmare-Serie über den Massenmörder an. Berühmt wurde er durch seine Verbrennungsnarben, die er von seinem Feuertod davontrug, und seine selbstgebastelte Klingenhand. Er existiert nur in Träumen und auch nur solange man sich an ihn erinnert. In den Träumen seiner Opfer ist er allmächtig und wenn er sie in ihren Träumen tötet, sterben sie auch in der realen Welt.

Trotz vieler blutigen Szenen, die auch die Altersbeschränkung von 16 Jahren verschulden, ist der Horrorfilm „A Nightmare on Elm-Street“ sehr sehenswert – wenn auch nicht geeignet für schwache Nerven. Denn denkt immer daran: „Eins, zwei, Freddy kommt vorbei. Drei, vier, verriegel deine Tür. Fünf, sechs, nimm dein Kruzifix. Sieben, acht, schlaf nicht ein bei Nacht. Neun, zehn, wir woll’n nicht schlafen geh‘n!


Besucher:006430



Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Bitte beachten Sie die kurzfristigen Änderungen in/aus Richtung Betzdorf... mehr



Jahresterminplan

Jahresterminplan20190104.pdf


Oberstufe 2019/2020

Die Anmeldung für die Oberstufe ist vom 4. bis zum 28. Februar 2019 möglich. Bitte vereinbaren Sie einen Termin im Sekretariat (02662/969860)!



Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



BELF Marienstatt

Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 29.01.2019 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.





Ehemaligenturnier

Herzliche Einladung zum traditionellen Fußballturnier der Ehemaligen am Sa, 16.03.2019!

Nähere Information (Anmeldung, Ablauf) zum Download:


Einladung-Ehemaligenturnier.pdf


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:26556654