HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2018/2019Panoptikum 2017/2018Panoptikum 2016/2017Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Panoptikum 2009/2010Ausgabe 10 (Jun. 2010)JubiläumstextePassionsspiele 2010K.O. in der ersten Runde"Dia duit!"Fußball-WM 2010Interview: Christian BoeInterview: Sarah FaßbenderTage der OrientierungWusstet ihr schon, dass...?Ein Tag beim Judo"Like a Satellite"Satire: Was ist ein Hund?Wanderreiten mit HenrikePlan B für die LiebeZu scharf um wahr zu seinFreddy KruegerFC Bayern MünchenDVD-Kritik: WickieDVD-Kritik: AvatarSpieletipp: PokemonSpieletipp: ZeldaAusgabe 9 (Apr. 2010)Ausgabe 8 (Dez. 2009)Ausgabe 7 (Okt. 2009)"Ein Jahr USA" -SeriePanoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Filmrezension: Plan B für die Liebe



Quelle: videobuster.de

von Sebastian Töllers (MSS 12)

 

Zoe (Jennifer Lopez) ist glücklich mit ihrem Leben, aber sie will endlich ein Baby. In Ermangelung eines Partners lässt sie sich künstlich befruchten. Wie der Zufall es so will trifft sie auf den hübschen, smarten Stan (Alex O'Loughlin), mit dem sie sich um ihr Taxi streitet. Der Beginn von mehr?

Etwas flach mutet schon der Vorspann im „Verliebt in eine Hexe"-Stil an, der mit viel zartblau und rosa überfrachtet ist. Ein paar Standardgagfloskeln sollen, so wahrscheinlich der gute Vorsatz der Macher und des Regisseurs Alan Poul, das Publikum für die wirklichen Kracher aufheizen. Allerdings müssen die Lachmuskeln beim ersten „Pannendate" mit Stan einen Kaltstart hinlegen, was dem Gesamtempfinden des Films eine gewisse Zwiespältigkeit verleiht. Einerseits sind einige Gags wahre Kanonenschläge, andererseits verpuffen unverhältnismäßig mehr Knallfrösche auf der Leinwand. Das einzige tiefgreifendere Element ist die Frage nach der Verantwortung, die ein Kind mit sich bringt. Aber dieses Thema findet nur sehr wenig Raum im Film. Eine andere Frage ist, ob es geschmackvoll ist, sich über einen gehandicapten Hund lustig zu machen. Außerdem wird eine Hausgeburt gezeigt, die nicht auf Grund ihrer Bilder, aber möglicherweise auf Grund der Dialoge einigen Zuschauern auf den Magen schlagen könnte.

Den mich umgebenden Frauen Mitte 40 schien der Film zu gefallen

 

Fazit:Klischee über Klischee, häufig flache Gags und eine völlig überdrehte J-Lo. Für Frauen, die Kurzweile suchen und nicht zu viel Wert auf Tiefgang legen ein netter Notstopfen für einen freien Abend.

 


Besucher:005724



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27481051