HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Mofa


Motorisierte Verkehrsteilnahme übt auf die Jugendlichen einen sehr starken Reiz aus. Diese sehen darin eine Möglichkeit der Selbstverwirklichung sowie der Angleichung an das Erwachsenendasein. Deshalb ist der Drang zu einem Mofa sehr groß.

 

Teilweise wird das Mofa nicht nur als eine Erweiterung des "Spielraumes" angesehen, es wird als Erleichterung bei notwendigen Wegen gesehen, in Einzelfällen besteht sogar für seine Benutzung eine gewisse Notwendigkeit (Zeitprobleme und mangelndes Angebot an anderen Verkehrsmitteln gerade in unserer Gegend).

 

Mit der Benutzung eines motorisierten Fahrzeuges aber wächst auch die Gefährdung der Jugendlichen im Straßenverkehr. Sie zu mindern ist auch Anliegen der Schule.

 

Deshalb bietet unsere Schule eine Mofa-Ausbildung an. Sie ist durch die Straßenverkehrs-zulassungsordnung gesetzlich geregelt und durch die Schulbehörden gestattet. Die gesetzlichen Vorbedingungen werden in schulischen Mofakursen erfüllt:

 

Grundanliegen der Ausbildung sind:

1. Erreichen einer verantwortungsbewussten Nutzung eines motorisierten Fahrzeuges

2. Vertrautmachen mit dem Umgang mit Fahrzeugen (nach der Unfallursachen- forschung ist die mangelnde Vertrautheit mit dem Fahrzeug ein großes Risiko – deshalb praktische Übungen in einem abgegrenzten Raum),

3. Vertrautmachen mit den zu beachtenden Regeln und Regelungen (Vorbereitung auf die vorgeschriebene amtliche Prüfung),

4. Vertrautmachen mit den vielfältigen Problemen der Verkehrsteilnahme (Sicherheitslehre).

 

 

Teilnahmebedingungen:

1. Einwilligung der Eltern

2. mindestens 14 Jahre alt

3. regelmäßige Teilnahme am Kurs für ein Schulhalbjahr

(1 Doppelstunde pro Woche, 8. und 9. Stunde)




Arbeitsmittel/Kosten:

1. Mofas und Helme werden von der Schule gestellt

3. Die Prüfung zur Erlangung einer Mofa-Prüfbescheinigung kostet brutto € 14,28. Die Bescheinigung, kostet brutto € 7,74.

Gemäß Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt), von der die Betreiber der Technischen Prüfstelle für den Kraftfahrzeugverkehr des Landes Rheinland-Pfalz auch nicht abweichen dürfen, entstehen somit z. Zt. Gesamtkosten von 22,02 €.

 

Der Kurs (dienstags, 8./9. Stunde, in B 118 und draußen) umfasst die Ausbildung in Praxis und Theorie und schließt mit einer Prüfung beim TÜV.

 

Wer diese Prüfung besteht, erhält eine Prüfbescheinigung, die zum Führen von Mofas berechtigt.

 

Mit Unterstützung des Fördervereins unserer Schule und der Bezirksverkehrswacht Montabaur haben wir im Laufe der Jahre 3 Mofas (2 Schalt- und ein Automatikmofa) sowie einen Roller anschaffen können, mit denen die praktische Ausbildung durchgeführt wird. Helme und Schutzhandschuhe stehen ebenfalls zu Verfügung.

 

Die Teilnahme an dem schulischen Mofakurs bedingt es nicht, dass der Teilnehmer auch an der abschließenden amtlichen Prüfung teilnimmt. Sie bedingt es erst recht nicht, dass er anschließend auch eigenständig Mofa fährt. Die Ausbildung kann durchaus auch allein der Einführung in die motorisierte Verkehrsteilnahme und damit als Vorleistung für einen späteren Führerscheinerwerb dienen.

 

Erhard Mörsdorf


Besucher:013567



+++ Die neue Ausgabe des Marienstatt aktuell ist da! +++

Login


Benutzername:


Password:




Adventskonzert 2018

Schülerinnen und Schüler tragen musikalisch Besinnliches zur Vorweihnachtszeit vor - herzliche Einladung in die Basilika am kommenden Montag, 17.12., um 19.00 Uhr!





Achtung: Neue Busverbindungen

Bitte beachten Sie die kurzfristigen Änderungen in/aus Richtung Betzdorf... mehr



Jahresterminplan

Jahresterminplan20180903.pdf


Neues Mensa-Abrechnungssystem


Durch Klick auf das meal-O-Symbol gelangen Sie zum individuellen Login für unser neues Abrechnungssystem. Die Zugangsdaten wurden mit einer Anleitung (Muster siehe unten) und Hinweisen zum Essen in unserer Mensa allgemein ausgegeben.


Anleitung_meal-o_2018_06.pdf
Anmeldung_Mensa-Halbtagsschule.pdf
Anmeldung-Mensa-MSS.pdf

Aktueller Speiseplan
und weitere Infos zur Schulmensa

Hier finden Sie weitere Informationen zur Mensa



BELF Marienstatt

Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 29.01.2019 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.





Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:25978780