HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Chronik 2010/2011"Spiegel"-WettbewerbFrauenfußball-WMSommerkonzertFord-ExkursionErlebnispädagogikWikipediaAustausch St. PetersburgGolf-Premiere "Certamen Ciceronianum" ArpinoSchnuppernachmittagGutenberg-MarathonHonigLand Rheinland-PfalzKonzertfahrt DreiländereckErneuerbare Energien"LaNa" 5. und 6. KlassenAbiturfeier 2011Afrikatag der 5bDefibrillator-ÜbergabeSerenade IIVom Zauber des LateinischenAustausch ZevenkerkenTraining HSG WetzlarIntercrossDELF 2011Exkursion Uni MainzVeränderungen im KollegiumWiderstandsgedächtnisLippenpflegeSuchtpräventionHockeyturnier 6. KlassenSpiele-Turnier 5. Klassen"Jugend trainiert" Handball WK IIIAdventskonzert"Jugend trainiert" Handball WK IVWhite Horse TheatreAktion!KidzVorlesewettbewerbAct-PositiveTag der offenen TürLatein-InfothekJüdische Spuren in HachenburgAbi-Aktion beim Pimpfe-MarktSerenade IKünstlerin in MarienstattWetzlar-ExkursionStufengottesdiensteVerkehrserziehung MSSStudienfahrt Wien-PragForstspaziergang (6a)Stufenkonzert der MSS 13Dank von Fam. TessmannAustausch St. PetersburgPécs zu Gast: Musik verbindet!Religionslehrertag LimburgG8GTS-StudientagVerabschiedung von Birgit RegnerVerkehrserziehungEinschulung neue 5erAm Hof trifft man die ganze WeltNeu im KollegiumDienstjubiläenSchuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


„Musik verbindet!“ – Chor aus Pécs zu Gast in Marienstatt

Deutsch-ungarische Schulpartnerschaft schafft seit acht Jahren kulturellen Austausch




Marienstatt. „Musik verbindet!“ – unter diesem Motto stand der Austausch zweier Zisterziensergymnasien: Seit 2002 besteht die kulturelle Schulpartnerschaft zwischen dem Privaten Gymnasium Marienstatt und dem Gymnasium „Nagy Lajos“ in Pécs (Ungarn). Unter der Leitung von Gábor Havasi präsentierte sich der Pécser Chor „Laudate“ zum einen hervorragend alleine, zum anderen kam das interessierte Westerwälder Publikum gleich dreimal in den Genuss gemeinsamer Projekte zwischen ungarischen und deutschen Musikern. Der aktuelle Besuch aus Ungarn setzte nicht nur die Partnerschaft fort, zudem fungierten die jungen Musiktalente auch als „Botschafter“ der Kulturhauptstadt, die Pécs in diesem Jahr neben Essen (für das Ruhrgebiet) und Istanbul ist.



Bereits am zweiten Tag ihres Besuchs erfüllten die 44 Sängerinnen und Sänger sowie das Volksmusikensemble „Zengetö“ die Marienstatter Basilika mit wunderschönen Klängen, als sie die Vorabendmesse musikalisch bereicherten und anschließend ein kleines Konzert gaben. Mit dem meditativen Abendlied „Esti dal“ von Zoltán Kodály klang der Tag gelungen aus.

 

Doch nicht nur im Westerwald war die Musik aus Pécs zu hören. Nach einem gemeinsamen Tagesausflug der ungarischen und deutschen Schüler in das ehemalige Zisterzienserkloster Eberbach im Rheingau gaben die Pécser Musiker zusammen mit dem Marienstatter Querflötenensemble unter der Leitung von Pater Jakob Schwinde ein mit großem Beifall aufgenommenes Konzertprogramm in der St. Valentins-Kirche in Kiedrich.







Nachdem am folgenden Tag eine Premiere in der Motte in Rotenhain gefeiert werden konnte – in der neu aufgebauten „Alten Burg“ musizierten das Volksmusikensemble „Zengetö“, der Chor „Laudate“ sowie der Marienstatter Mittel- und Oberstufenchor unter der Leitung von Martin Wanner in einer hervorragenden Atmosphäre und Akustik – erreichte der musikalische Austausch seinen Höhepunkt. Im abschließenden Werkstatt-Konzert in der Marienstatter Sporthalle gaben die Ungarn gemeinsam mit den Marienstatter Musikensembles ein rund zweistündiges Konzert. Hatten bereits in den vorangegangenen Tagen Ungarn und Deutsche mit hervorragenden Leistungen überzeugt, so konnten nun als Abschluss die Ergebnisse zweitägiger gemeinsamer Musikprojekte bewundert werden. Dr. Klára Kadas, stellvertretende Schulleiterin des Pécser Gymnasiums, beschrieb den ausgezeichnet funktionierenden musikalischen Austausch unter anderem als Folge der Konzertreise 2008, die den Marienstatter Mittel- und Oberstufenchor, das Querflötenensemble und die Big Band nach Pécs geführt hatte. Nach einer schwungvollen Eröffnung der Big Band unter der Leitung von Christoph Mohr präsentierten zunächst das Querflötenensemble und das Volksmusikensemble „Zengetö“ unter anderem deutsche Volkslieder, wie zum Beispiel das Loreleylied, aber auch Jazz-Titel wie „Take five“ und „Pink Panther“. Volkslieder aus dem Land der Gäste stimmten beide Chöre begleitet von Querflöten und ungarischen wie deutschen Streichern (Leitung: Peter Haßelbeck) an. Eine innerschulische Kooperations-Premiere präsentierten die Big Band und die Band der Schule (Leitung: Sarah Mies), die bei den Titeln „Fly me to the moon“ und „Spinning wheel“ zum ersten Mal zusammen spielten. Besonders nennenswert war bei der Interpretation verschiedener „Neuer Geistlicher Lieder“ der Titel „Dein ist die Zeit“, der von den Schülern in beiden Sprachen gesungen wurde. Die Vielfältigkeit des Programms nahm kein Ende, so trat der Mittel- und Oberstufenchor Marienstatt unter der Leitung von Martin Wanner mit modernen Beiträgen wie „Wir hatten eine gute Zeit“ von den Wise Guys auf. Schulleiter Klemens Schlimm und Wilfried Marenbach für die Marienstatter Organisatoren sowie Klára Kadas und Deutschlehrerin Zsuzsanna Bóda für die Pécser Gäste bedankten sich bei allen, die zum Gelingen des deutsch-ungarischen Austausches beigetragen hatten. Den glanzvollen Abschluss des Konzertes bildete Michael Jacksons „We are the world“, mit dem alle beteiligten Ensembles gemeinsam die Sporthalle erbeben ließen. Nach tosendem Applaus, stehenden Ovationen und einer Zugabe ging ein Austausch zu Ende, der die Schulpartnerschaft erneut bestärken konnte und ausschließlich positiven Nachklang findet. 2012 wird es ein großes (musikalisches) Wiedersehen in Pécs geben.

 

Katja Grimm







Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!




Presseecho

aus: Rhein-Zeitung Altenkirchen

25.09.10

Gäste aus Ungarn zu Besuch

Jugendchor Laudate reist durch den Westerwald - Auftritt in der Grube Bindweide




22.09.10

"Musik verbindet!" - Chor aus Pécs war zu Gast

Marienstatt pflegt seit acht Jahren deutsch-ungarische Schulpartnerschaft - Botschafter der europäischen Kulturhauptstadt



aus: Rheingau-Echo

16.09.10

Chorkonzert in der St. Valentinuskirche

 




15.09.10

Glänzende Premiere für die alte Burg

Erste öffentliche Veranstaltung in der neu aufgebauten Motte von Rotenhain setzt kulturelle Zeichen



08.09.10

Chor aus Pécs singt in Rotenhain

Erstes Konzert in der wiederaufgebauten "Alten Burg zu Rotzenhahn"


Besucher:9668



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Die MSS 11 + 12 fahren nach Taizé



Die diesjährige Reise nach Taizé findet vom 10. bis 18. August 2019, also am Ende bzw. nach den Sommerferien statt.

Anmeldeschluss: 1.6.2019


Download

Taize-Flyer_2019.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27918016