HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Chronik 2010/2011"Spiegel"-WettbewerbFrauenfußball-WMSommerkonzertFord-ExkursionErlebnispädagogikWikipediaAustausch St. PetersburgGolf-Premiere "Certamen Ciceronianum" ArpinoSchnuppernachmittagGutenberg-MarathonHonigLand Rheinland-PfalzKonzertfahrt DreiländereckErneuerbare Energien"LaNa" 5. und 6. KlassenAbiturfeier 2011Afrikatag der 5bDefibrillator-ÜbergabeSerenade IIVom Zauber des LateinischenAustausch ZevenkerkenTraining HSG WetzlarIntercrossDELF 2011Exkursion Uni MainzVeränderungen im KollegiumWiderstandsgedächtnisLippenpflegeSuchtpräventionHockeyturnier 6. KlassenSpiele-Turnier 5. Klassen"Jugend trainiert" Handball WK IIIAdventskonzert"Jugend trainiert" Handball WK IVWhite Horse TheatreAktion!KidzVorlesewettbewerbAct-PositiveTag der offenen TürLatein-InfothekJüdische Spuren in HachenburgAbi-Aktion beim Pimpfe-MarktSerenade IKünstlerin in MarienstattWetzlar-ExkursionStufengottesdiensteVerkehrserziehung MSSStudienfahrt Wien-PragForstspaziergang (6a)Stufenkonzert der MSS 13Dank von Fam. TessmannAustausch St. PetersburgPécs zu Gast: Musik verbindet!Religionslehrertag LimburgG8GTS-StudientagVerabschiedung von Birgit RegnerVerkehrserziehungEinschulung neue 5erAm Hof trifft man die ganze WeltNeu im KollegiumDienstjubiläenSchuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Einschulung unserer neuen 5er








Mit der Einschulung der diesjährigen 91 neuen Fünftklässler hat in Marienstatt eine neue Ära begonnen: Die drei Klassen bilden den ersten G8GTS-Jahrgang, also des achtjährigen Gymnasiums in Ganztagsform, den das Private Gymnasium Marienstatt beginnend mit diesem Schuljahr in den kommenden acht Jahren aufbaut. Eine Klasse – die 5b mit 31 Schülerinnen und Schülern – startet dabei bereits ab diesem Jahr als Ganztagsklasse, die anderen beiden Klassen – die 5a mit 31 und die 5c mit 29 Schülerinnen und Schülern – beginnen in den ersten beiden Jahren zunächst noch als Halbtagsklassen, bevor dann auch sie in zwei Jahren ab der Jahrgangsstufe 7 zu Ganztagsklassen werden.

 

Die Schulgemeinschaft hat ihre neuen Mitglieder – die Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern und Verwandten – in Marienstatt herzlich willkommen geheißen. „Mit im Bunde ist unser Gott, der uns schützt und begleitet“, so die Botschaft des Begrüßungsgottesdienstes in der Basilika, der von Claudia Basso-Krieger und Martin Kläsner vorbereitet worden war. Der Unterstufenchor unter der Leitung von Martin Wanner übernahm hierbei genauso die musikalische Gestaltung wie bei der anschließenden Begrüßungsfeier.

Schulleiter Klemens Schlimm begrüßte die erwartungsfrohen Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern und Verwandten in der überfüllten Annakapelle. Den guten Wünschen für unsere „Neuen“ schlossen sich Abt Andreas für den Schulträger, Reiner Rühmann als Schulelternsprecher und Andrea Weidenfeller im Namen des Fördervereins an.

 

Orientierungsstufenleiterin Anke Kölzer gab Hinweise für den ersten Tag, bevor die Klassen sich unter Leitung ihrer Klassenleitungs-Tandems – Christine Reichert und Martin Wanner mit der 5a, Denise Weinbrenner und Wilfried Marenbach mit der 5b und Claudia Basso-Krieger und Norbert Merz mit der 5c – und mit ihren Mentoren der 10. Klassen in ihre Klassenräume aufmachten. Guten Anklang fand bei Schülern wie Eltern die neue Ausstattung der Klassenräume mit Spinden, Bücherregal und Whiteboards, die alle drei Klassen von Beginn an zur Verfügung haben. Die Ganztagsklasse, der ein etwas größerer Raum zur Verfügung steht, freute sich auch noch über eine kleine Leseecke und einen Gruppenarbeitstisch.

 

Während sich die Schüler, Lehrer und Mentoren in ihren neuen Klassengemeinschaften bekannt machten und über das Heft „Willkommen, Sextaner!“ erste wichtige Informationen zu ihrer neuen Schule erhielten, nahmen die Eltern die Einladung in die zur Cafeteria umgebauten Aula an und konnten sich dort in lockerer Runde bei Kaffee und Kuchen kennen lernen. Bei der von Elke Dörner und vielen anderen Eltern hervorragend vorbereiteten Kaffeetafel half auch das Abi-Aktionsteam der kommenden Abiturientia 2011 tatkräftig mit. Es informierte auch über die laufende Abi-Aktion zu Gunsten der NCL-Stiftung in Hamburg und freute sich über Spenden für den Kampf gegen die tödliche Stoffwechselkrankheit NCL.

 

Das Einleben in den neuen Klassengemeinschaften wurde nach den ersten beiden Tagen, die die Klassenleiter gestalteten, und den dann folgenden ersten Unterrichtstagen in der zweiten Woche in den zweitägigen Begegnungstagen vertieft. Zahlreiche Aktivitäten im Klassenraum und im Gelände rund um Schule und Kloster trugen dabei zum Aufbau der Klassengemeinschaften bei. Dabei lernten die 5er unter anderem unsere Schulbibliothek kennen, die ihnen von unserer leider aus dem Dienst ausscheidenden Bibliothekarin Birgit Regner kennen und nahmen an der von Erhard Mörsdorf organisierten Verkehrsaktion „Achtung, Auto!“ teil.

In diesen Tagen konnten die Klassen aber auch Kontakte zum Kloster und zu den Mönchen knüpfen. Die Schülerinnen und Schüler waren mit ihren Mentoren und den Klassenleitungen im Gästehaus der Abtei untergebracht und genossen die klösterliche Verpflegung. P. Jakob und Fr. Gregor führten die Klassen durch Kirche, Kloster und die Bibliothek und standen ihnen am folgenden Tag auch für Fragen aller Art zur Verfügung.




Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!


Besucher:9023



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Die MSS 11 + 12 fahren nach Taizé



Die diesjährige Reise nach Taizé findet vom 10. bis 18. August 2019, also am Ende bzw. nach den Sommerferien statt.

Anmeldeschluss: 1.6.2019


Download

Taize-Flyer_2019.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27950184