HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2018/2019Panoptikum 2017/2018Panoptikum 2016/2017Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Ausgabe 14 (Jun. 2011)Ausgabe 13 (Mär. 2011)Ausgabe 12 (Dez. 2010)Adventskalender 2010Ausgabe 11 (Nov. 2010)RomwallfahrtStudienfahrt 2010Wer steckt dahinter?TaizéSchulende und Schulanfang52. VorlesewettbewerbIch-einfach unverbesserlichKonzert David GarrettFilmkritik: BeilightComicsBuchtipp: HundewinterLego Star Wars IILego ECHO-BASISSpieletipp: PokemonDie drei FragezeichenAction Replay DSHausmeisterstandGastartikel: iPod TouchGastartikel: HandballPanoptikum 2009/2010Panoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Wer steckt dahinter?



Quelle: wikipedia.de

von Leon Schuchmann (MSS 12)

 

“If your lifeguard duties were as good as your singing, a lot of people would be drowning.”

(Wenn du als Rettungsschwimmer genauso gut wärst, wie du singst, dann würden viele Menschen ertrinken.)

 

Viele werden wohl denken solch ein Spruch sei typisch für Dieter Bohlen, doch der aufmerksame Leser wird wohl erkannt haben, dass dieses Zitat von einem Engländer sein muss. Simon Cowell heißt der in den UK sehr bekannte Film- und Musikproduzent. Noch nie von diesem Mann gehört? Dabei habt ihr ihn sicherlich alle schon einmal im deutschen Fernsehen gesehen. Ihr erinnert euch sicherlich an die T-Mobile Werbung rund um den Britain‘s got talent Kandidaten Paul Potts. Der nette Herr im Anzug, der mit seiner Interpretation von Nessun Dorma nicht nur Jurymitglied Amanda Holden die Tränen in die Augen trieb, sondern auch ihren Jurykollegen Simon Cowell direkt in seinen Bann zog. Dank Youtube erlangte Paul Potts dann quasi über Nacht Weltberühmtheit. Doch Simon Cowell ist nicht nur Jurymitglied in TV-Shows wie Britain’s got talent, The X-Factor oder Pop Idol, sondern hat diese Formate selbst erfunden und produziert sie auch noch nach etlichen Staffeln sehr erfolgreich. Mit seiner Produktionsfirma Syko, die mit dem Weltkonzern Sony BMG verbunden ist, entscheidet er letzten Endes, welche Songs Millionen Menschen in aller Welt hören und vor allem kaufen wollen. So stürmen die Gewinner seiner Talentshows wie z.B. Leona Lewis oder Alexandra Burke die Spitzen der Charts. Simon Cowell ist eine einflussreiche Größe in der internationalen Musikindustrie und daher ist seine Meinung sehr gefragt. Ohne seine brutale Ehrlichkeit wären seine TV-Formate längst nicht so siegreich. Er schlägt Dieter Bohlen im Vergleich um Längen. Die Kommentare von seinem deutschen Pendant sind zwar fast genauso hart, aber er ist im Gegensatz zu ihm nur ein kleiner Fisch. Die Gewinner „seiner“ Show „Deutschland sucht den Superstar“, deren Konzept im Übrigen auch von Simon Cowell ist und der Show Pop Idol entspricht, haben auf dem Musikmarkt kaum eine Chance und gehen meist nach einem Hit in der Menge von Stars unter. Oder kann sich einer von euch noch an alle sieben Gewinner erinnern?

 


Besucher:004787



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27705622