Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK
Sekretariat: 02662 / 9 69 86-0

Schule in der zweiten Welle

Maskenpausen und Mensa

Maskenpausen

Um das Tragen der Masken zu erleichtern, können aber Maskenpausen eingelegt werden.

Sie sind möglich...

  • im Freien unter Berücksichtigung des Abstands zu anderen Personen (z.B. in den Pausen),
    • Hier ist unsere Regelung, dass die Maskentragepflicht nur bei strikter Einhaltung des Mindestabstands während der großen Pausen gelockert werden kann und ein kurzes Durchatmen möglich ist.
  • wenn sich eine Person alleine in einem Raum aufhält,
  • in Kursarbeiten bei Einhaltung des Mindestabstands,
  • in der Mensa während des Essens, da eine neue Sitzordnung am Montag 1,5 m Abstand ermöglicht und
  • bei akut auftretenden Beeinträchtigungen (z.B. Atemprobleme oder Kopfschmerzen) muss im Einzelfall angemessen reagiert werden (z.B. durch zusätzliche Maskenpause für einzelne Schüler*innen im Freien).

 Darüber hinaus ist es möglich, nach Bedarf kurze (versetzte) Maskenpausen für einzelne Klassen/Gruppen im Freien zu ermöglichen. 

Mensa

Unsere Mensa bleibt weiterhin in Betrieb. Hierzu haben wir die Sitzordnung und die Abläufe umstrukturiert. Am Montag werden die Kollegen*innen über die neuen Abläufe informieren. Hier die wichtigsten Punkte:

  • Die Schüler*innen setzen sich jeweils zu zweit an einen Tisch und bleiben, soweit möglich, weiterhin im Klassenverband zusammen, beginnend in der vorderen ersten Reihe mit der 8A/ 1. Schicht bzw. 5A/2. Schicht. 
  • Sie bleiben durchgehend an ihrem Platz sitzen und nehmen die Mund-Nasenabdeckung nur während des Essens ab.
  • Das  Essen wird auf Tellern portioniert und vom Personal an die vorbereiteten Tische gebracht.
  • Während der Mensa-Sonderregelung sind eigene Getränke  erlaubt
  •  Der Speiseplan wird vorübergehend der neuen Situation angepasst.

Kiosk

Coronabedingt wird der Verkauf für den Monat November ausgesetzt.

Maskenpflicht für alle weiterführenden Schulen des Landes

Am Freitag, 30.10.2020,  erhielten wir folgende Information des Bildungsministeriums:

"Für den Bereich der Schulen gilt, dass ab Montag, 2. November 2020, landesweit die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Schutzbedeckung an allen weiterführenden Schulen auch im Unterricht gilt. Die Maskenpflicht gilt für die Zeitdauer der allgemeinen weitgehenden Einschränkungen, also bis zum 30. November 2020.

...

Das Tragen der Mund-Nasen-Schutzbedeckung ist ein wirksames Mittel, um sein Gegenüber vor Infektionen zu schützen und damit die Ausbreitung der Pandemie einzudämmen. Bedingung dafür ist, dass die Mund-Nasen-Schutzbedeckung ordnungsgemäß getragen wird. Wir wissen, dass die Anordnung weitere Einschränkungen für Schülerinnen und Schüler und das pädago-gische Personal mit sich bringt, gerade das längere Sprechen unter der Maske kann anstrengen."

Es wurden für den Beginn der Woche eine weitergehende Information angekündigt, in der auch Möglichkeiten für Entlastungszeiten und Regelungen für den Sportunterricht  beschrieben werden sollen.

Grundlegende Regelungen


Infektionsgeschehen

Personen, die

  • mit dem Corona-Virus infiziert sind oder mit COVID-19 zu vereinbarende Symptome aufweisen,
  • innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer infizierten Person hatten oder
  • selbst einer sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen,

dürfen die Einrichtung nicht betreten.
Hier noch einmal der Hinweis auf das Merkblatt ‚Umgang mit Erkältungssymptomen‘ der ADD, das über Moodle an alle Schüler zugegangen ist und hier zu finden ist.

Von besonderer Wichtigkeit ist auch, dass die Schule unverzüglich informiert wird, wenn bei Schülern*innen ein Verdachtsfall auftritt, wenn es eine positive Testung gab und wenn Schüler*innen in Quarantäne sind.


Lüftungsmaßnahmen (vgl."Handreichung Lüften"):

  • Stoßlüftung/ Querlüftung alle 20 Minuten, d.h. einmal in der Mitte einer Einzelstunde für 3-5 Minuten in Verantwortung der Kolleg*innen.
  • Ernennung eines ‚Lüftungsklassendienstes‘ zur Erinnerung der Kolleg*innen.
  • Zur Ermöglichung der korrekten Lüftung in großen Pausen bleiben die Fenster bis auf weiteres aufgeschlossen. Am Stundenende vor den großen Pausen verlassen alle Schüler*innen das Gebäude, die Fenster werden komplett geöffnet (Stoßlüftung), die Türen der Klassenräume werden abgeschlossen. Zu Stundenbeginn (also um 9.00 Uhr ,10.50 Uhr und 14.05 Uhr) öffnen die
  • Unterrichtenden der folgenden Stunden die Räume, um Staus und Gedränge auf den Fluren zu vermeiden.
  • Bei Raumwechseln in kleinen Pausen müssen die Fenster abgeschlossen werden (Versicherungsschutz/ Aufsichtspflicht). In diesem Fall muss zu Beginn der nachfolgenden Stunde eine kurze Lüftungsphase eingeschaltet werden.
  • Fensterbänke sollen frei und Fenster zugänglich bleiben.
  • Bitte achten Sie auf angemessene Kleidung Ihrer Kinder in den zu erwartenden Wintertagen.
  • Eine Infografik zum angemessenen Lüften liegt in allen Klassenbüchern und wird gut einsehbar aufgehängt werden.
     

Allgemeines Verhalten

  • auf persönliche Hygiene (Händewaschen/ Niesetikette) achten
  • Abstand halten (mind. 1,50m).
  • keine körperlichen Kontakte (auch nicht auf dem Schulhof)
  • Masken müssen im Schulbereich nun immer getragen (aktuelle, landesweit gültige Informationen zu Ausnahmeregelungen folgen ab 02.11.2020)
  • Auch beim Bustransport müssen Masken getragen werden.
  • Die Laufwegeregelungen sind zu beachten.

Unterrichtliches Verhalten

  • In den Klassen- und Kursräumen sind feste Sitzordnungen einzuhalten
  • gemischte Lerngruppen in der Unter- und Mittelstufe sollen BLOCKSITZEN.
  • in Oberstufenkursen soll eine feste Sitzordnung nach Freundeskreisen eingehalten werden.
  • in Regenpausen bleiben die Klassen in den Räumen und werden vom Fachlehrer/ von der Fachlehrerin der vorherigen Stunde beaufsichtigt.
  • In den Pausen verlassen auch die Oberstufenschüler/innen die Gebäude.
  • Wegeführung mit Augenmaß: In Stoßzeiten sind die Regelungen unbedingt einzuhalten, bei absehbar geringer Frequentierung der Gänge (z.B. Toilettengang in Stunde) kann von den Regelungen abgewichen werden. Staus und Begegnungsverkehr sind zu vermeiden.

Besonderheiten in Marienstatt

Laufwege in den Gebäuden

Ähnlich wie vor den Sommerferien werden in den Gebäuden Laufwege/-richtungen vorgeschrieben, um die Einhaltung des Mindestabstands zu gewähren. Trennung der Schulhöfe: Oberstufe vor dem A-Gebäude, Klassen 7-9 vor dem B- Gebäude/ Insel der Ruhe. Klassen 5+6 im Amphitheater, vor dem C-Gebäude und auf der Spielfläche.


Mensabetrieb

  • Es gilt Maskenpflicht auf dem Weg zur Mensa.
  • Bei Betreten der Mensa werden die Hände desinfiziert.
  • Bis wir weitere Informationenhaben gilt weiterhin: Am Platz wird die Maske abgenommen. Hier bitte darauf achten, dass aus Hygienegründen die Masken nicht auf dem Tisch liegen.
  • Während des Aufenthalts in der Mensa bleiben alle am Platz, es darf nicht herumgelaufen werden, das vorzeitige Verlassen der Klassentischgruppe ist nicht erlaubt.
  • Die Versorgung der Schüler/innen erfolgt wie bisher über das Tischgruppensystem. Nur die eingeteilten Tischdienste holen das Essen bzw. können nachholen. Wasser und Besteck befindet sich bereits auf den Tischen.
  • Der Tischdienst wischt die Tische grob ab, anschließend werden sie vom Mensapersonal desinfiziert. 
  • Nach Beendigung des Essens werden die SuS in geschlossenen Klassen-/ Tischgruppen wieder zum Schulhof heruntergehen. Das Verlassen der Mensa erfolgt frühestens 20 Minuten vor Stundenende. Es wird also nicht die Möglichkeit gegeben, im Foyer oder davor zu bleiben. Lediglich für den Fall, dass Klassen Musikunterricht haben, können diese oben bleiben. - Für die Klassen stehen bis zum Beginn der nächsten Stunde der Pausenhof vor dem C- Gebäude, die Pausenhalle, das Amphitheater und die Insel der Ruhe zur Verfügung.
  •  Falls es regnet oder stürmt, begeben sich alle Klassen in ihre Klassenräume. In der ersten Schicht geht eine Aufsicht in das C-Gebäude, die andere zu den 7er Klassen, in der 2. Schicht teilen sich die Aufsichten die beiden Flure B1/B2.


Kiosk

Der Kiosk wird in den großen Pausen wieder öffnen. Hierbei gilt ein gekennzeichnetes Ansteh-und Wegesystem. Die Türen des Ausgangs B2 werden von den Hausmeistern zu Beginn und Ende der Pausen verkeilt geöffnet.


Aufenthaltsräume für die Oberstufe

Es sind während der Bauphase im A-Gebäude die Bibliothek und separat ausgewiesene Räume für die einzelnen Jahrgangsstufen im C-Trakt als Aufenthaltsräume für die MSS vorgesehen: C040 für die Stufe 10, CU09 für die 11 und CU07 für die 12. Stufe. Außerdem steht als Ausweichfläche in den meisten Stunden die Pausenhalle zur Verfügung.
Wegen der Nachverfolgungsproblematik bei auftretenden Infektionen ist eine Mischung der Jahrgangsstufen in diesen Räumen in keiner Weise erwünscht. Die Höchstanzahl der Anwesenden in den Oberstufenaufenthaltsräumen (CU02-06) darf nicht überschritten werden. In sämtlichen Aufenthaltsräumen müssen die Oberstufenschüler*innen für angemessene Belüftung sorgen (alle 20 Minuten Fenster öffnen für 3-5 Minuten). Außerdem kann im Bedarfsfall der Meditationsraum als Stillarbeitsraum genutzt werden. Der Schlüssel für diesen kann im Sekretariat abgeholt werden.Toilettenanlagen

Auf den Türen der Toilettenanlagen befinden sich Nutzungshinweise, diese bitte beachten.

Gäste

Der Besuch der Schule von Eltern/ Sorgeberechtigten muss gering gehalten werden. Zur Rückverfolgung von Infektionsketten muss sich jeder Besucher im Sekretariat mit Angabe der Kontaktdaten anmelden. Die Nutzung des Telefons/ elektronischer Kontakt ist daher vorrangig.

Die Einhaltung der Regeln von allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft sollte selbstverständlich sein, da wir nur durch ein hohes Maß an Disziplin eine Erhöhung der Infektionszahlen und einen erneuten Lockdown vermeiden können.
Bei Veränderungen der lokalen Coronalage werden neue Regelungen getroffen, die rechtzeitig der Schulgemeinschaft mitgeteilt werden.

Maskenpflicht in den Schulbussen

Wiederholt beschweren sich Schüler*innen und Eltern unserer Schüler*innen, dass in den Bussen die Maskenpflicht nicht eingehalten wird. Bitte halten Sie Ihre Kinder dazu an, auch während der Busfahrt die Masken zu tragen. Gerade weil dort der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, ist das Tragen der Maske unverzichtbar. 

Wir unternehmen hier in der Schule alles, damit wir diese Zeit gut und gesund überstehen. Es hilft nicht, wenn auf dem Schulgelände die Maske getragen wird und auf der Heimfahrt dann nicht.

Aktuellste Schulnachrichten via Moodle

Der tagesaktuelle Stand der Informationen für die Schulgemeinschaft wird als Ankündigung über Moodle weitergegeben. Verwenden Sie die Moodle-App (Hinweise siehe hier im Medienkompass Marienstatt), so bekommen Sie diese Info als Push-Nachricht aufs Handy. Gleichzeitig erhalten Sie eine Mail an die schulische Mailadresse. Sie können Sie direkt bei https://webmail.mittwald.de/  oder über ihr gewohntes Mailprogramm abrufen. Auch dazu finden Sie an dieser Stelle des Medienkompasses Marienstatt Anleitungen.

Marienstatt, 23.10.2020 (mit Änderungen zur Maskenpflicht vom 30.10.2020, 16.10 Uhr)

Die Schulleitung

Demnächst

10.12.20 – Marienstatt

Studiennachmittag Digitalisierung

14.12.20 – Basilika, 19.30 Uhr

Adventskonzert muss leider ausfallen

14.12.20 – Marienstatt

Notenschluss 12

14.12.20 – Marienstatt

Bewerbertraining 12

nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Impressum