Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK
Sekretariat: 02662 / 9 69 86-0

Zwischen Warnstufen und Normalisierung

Liebe Schüler*innen, sehr geehrte Eltern,

nun haben bereits wieder zwei Wochen Unterricht seit den Sommerferien stattgefunden. Weiterhin hat die Coronalage einen großen Einfluss auf uns hier in der Schule, sei es durch das Maskentragen, die wöchentlichen Tests oder die angepassten Abläufe in der Schulmensa.

Warnstufen

Ab kommender Woche gelten nun wieder neue Regelungen. Wie es momentan aussieht, werden wir uns nach dem neuen Konzept der Landesregierung im Westerwald ab Montag in der Warnstufe 1 befinden. Dies bedeutet, dass einige Aktivitäten wie Sport- und Musikunterricht wieder relativ normal ablaufen können. Sollte allerdings die nächste Warnstufe eintreten, ergäben sich Änderungen. Dies würde aber zeitnah mitgeteilt. Bezüglich der Maskenpflicht sieht es für uns folgendermaßen aus:

 

gesamtes Schulgebäude

am Platz im Klassenzimmer

im Freien

Warnstufe 1

Maskenpflicht

keine Maskenpflicht

keine Maskenpflicht

Warnstufe 2, 3

Maskenpflicht

Maskenpflicht

keine Maskenpflicht

Natürlich empfehlen wir weiterhin, Masken zu tragen. 

Testen

Weiterhin wird zweimal wöchentlich in der Schule getestet, aber die Teilnahme an den Test kann ersetzt werden durch:

  1. Vorlage einer Bescheinigung über ein negatives Testergebnis einer vom Land beauftragten Teststelle oder
  2. Vorlage eines ärztlichen Attestes bzw. einer ärztlichen Bescheinigung über ein negatives Testergebnis oder
  3. Vorlage einer qualifizierten Selbstauskunft (Vordruck hier) über das negative Ergebnis eines zuhause durchgeführten Antigen Selbsttests

Quarantäne

In den Fällen einer Coronainfektion in einer Klasse wird so verfahren ("Absonderungsverordnung"): 

Mit Wirkung ab dem 13.09.2021 gelten in der Absonderungsverordnung des Landes für den Schulbereich besondere Regelungen: Tritt eine Infektion mit dem Coronavirus inSchulen auf, besteht für die - nach Feststellung des Gesundheitsamtes - infizierte Person eine Absonderungspflicht.

Alle anderen Schülerinnen und Schüler innerhalb der Klasse bzw. Lern- oder Betreuungsgruppe, in der die Infektion aufgetreten ist, deren Lehrkräfte sowie das weitere pädagogische Personal müssen sich im Regelfall nicht absondern.

Stattdessen sieht die Absonderungsverordnung ...

  • für den Zeitraum von fünf aufeinanderfolgenden Schultagen eine tägliche Testpflicht mittels Selbsttest vor
  • sowie die Pflicht, eine medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske) oder eine Maskeder Standards KN95/N95 oder FFP2 oder eines vergleichbaren Standards zu tragen. 

Welche Personengruppe die Test- und Maskenpflicht umfasst, legt das Gesundheitsamt fest.

Die tägliche Testpflicht tritt an dem auf die Feststellung des positiven Testergebnisses (infizierte Person) folgenden Schultag ein. Sie gilt nicht für geimpfte und genesene Personen.

Hier unter Aktuelles im Moodle-Kurs "Infos Schulgemeinschaft"  finden Sie die aktuellen Verordnungen. Wenn Sie hierzu Fragen haben, schreiben Sie eine kurze Mail oder kontaktieren Sie uns über den Messenger.

All diese Maßnahmen dienen dazu, unseren Alltag auch hier an der Schule zu normalisieren und Fernunterrichtsphasen zu vermeiden.

Auch für außerunterrichtliche Schulveranstaltungen wie z.B. Elternabende gelten solche Regelungen. Da sich dann viele Leute treffen, ist Schutz unabdingbar (3G/ Masken/ Lüften).

Zeichen der Normalisierung

Normalität bedeutet aber auch, dass z.B. am Montag unsere 7. Klassen nach Hellenthal in die Eifel fahren können. Hierfür wünsche ich im Namen der Schulgemeinschaft ein gutes Gelingen und dass die Zielsetzung dieser erlebnispädagogischen Fahrt, die Klassengemeinschaft zu fördern, erreicht wird. 

Am heutigen Freitag fanden Schülervertretungs- und Verbindungslehrerwahlen statt. Ich gratuliere dem Team um Sheryl Ritzkat, Attila Dridi, Elisabeth Holzhaus und Noah Zimmermanns zur Wahl und freue mich auf die konstruktive Zusammenarbeit mit Euch im kommenden Jahr.

Verbindungslehrer der Oberstufe ist Herr Brenner, der Mittelstufe Frau Becker und der Unterstufe Herr Andreas Greb. Auch Euch einen herzlichen Glückwunsch und auf gute Zusammenarbeit!

Mit dem neuen SV Team und den Klassensprechern wird am 20. und 21.9. das traditionelle SV-Seminar in Kirchähr stattfinden. Um diese Fahrt, die auch vom Förderverein finanziell unterstützt wird, zu ermöglichen, wird derzeit in allen Klassen von jeder Schülerin/ jedem Schüler ein "Solibeitrag" von €1,- eingesammelt.

Nun wünsche ich der Schulgemeinschaft ein angenehmes, erholsames Wochenende.

Andreas Stuckenhoff

Termine

Demnächst

20.09.21 – Kirchähr

SV-Seminar

21.09.21 – Marienstatt

Erste-Hilfe-Kurs Oberstufe

28.09.21 – Marienstatt

Erste-Hilfe-Kurs Oberstufe

30.09.21 – Marienstatt

Studienfahrt 12

nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Impressum