Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK
Sekretariat: 02662 / 9 69 86-0
Loginbutton Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden
Abbrechen
Suchbutton Suche

Herzliche Einladung zum Ehemaligentreffen

An alle „Ehemaligen“ (Schüler, Lehrer, Mitarbeiter), besonders die Schülerinnen und Schüler der Abiturjahrgänge 1969, 1979, 1989, 1994, 1999, 2009 und 2019!

In inzwischen mehrjähriger Tradition laden wir alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen sowie Mitarbeiter ein zum Ehemaligentreffen am Samstag, 21.09.2019. Besonders angesprochen sind die „Jubilar-Abiturienten“ der Jahrgänge 1969, 1979, 1989, 1994, 1999, 2009 sowie unser „frisch gebackener“ Abitur-Jahrgang 2019.

„Herzstück“ der Veranstaltung ist das gesellige Beisammensein ab 19.30 Uhr im Brauhaus Marienstatt, bei dem natürlich auch Umtrunk und Imbiss vorgesehen sind. Es wäre äußerst schade, wenn gerade zu diesem Teil der Veranstaltung ein Teil der Eingeladenen an anderem Ort feiern würde.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

 

Programm

16.00 – 19.00 Uhr Kaffee und Kuchen (Annakapelle und Aula)
16.30 – 17.00 Uhr Angebot zur Teilnahme an der Vesper in der Basilika
17.15 – 19.00 Uhr Kloster- und Schulführung (Treffpunkt Annakapelle)
19.00 – 19.30 Uhr Ausgabe der Abiturarbeiten der Jubilar-Jahrgänge (Treffpunkt Annakapelle)
ab 19.30 Uhr geselliges Beisammensein (Brauhaus)

Anmeldung bitte bis zum 15.09.2019 mit dem Formular im Downloadbereich an klemens.schlimm(at)t-online.de.


Fotos des Ehemaligentreffens 2018

Ehemaligentreffen 2017

Deutschstunden, Klosterführung und "Feierabend"

Am 16.09.2017 trafen sich wiederum mehr als 100 ehemalige Schülerinnen und Schüler zu dem inzwischen jährlich stattfindenden Ehemaligentreffen des Gymnasiums Marienstatt. Der ehemalige Schulleiter Klemens Schlimm, der erstmals 2008 ein solches Treffen der Ehemaligen organisiert hatte, hatte auch diesmal im Namen des Förder- und Ehemaligenvereins eingeladen und viele, viele Ehemalige der Abitur-Jubilarjahrgänge 1967, 1977, 1987, 1992, 1997, 2007 und 2017 waren dieser Einladung gefolgt.

Die Veranstaltung wurde organisiert vom Vorstand des Fördervereins, insbesondere von Frau Merzhäuser und Herrn Greiner, sowie dem Abi-Aktionsteam der MSS 11, denen auch auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement gesagt werden soll.

Der stellvertretende Schulleiter Stephan von den Benken begrüßte zu Beginn die Teilnehmer in der Anna-Kapelle, wo diese sich bereits bei Kaffee und Kuchen gemütlich gemacht hatten und Erinnerungen an die ehemalige Schulzeit auszutauschen begannen. Klemens Schlimm schloss sich den Begrüßungsworten an und gab zudem einige organisatorische Hinweise für den Verlauf. Herr Greiner, der Kassierer des Fördervereins, hob in seiner kurzen Rede die Bedeutung des Fördervereins hervor und warb bei den Anwesenden um Mitgliedschaft und Spenden, um die jährliche finanzielle Unterstützung der schulischen Arbeit von einigen zehntausend Euro auch weiterhin leisten zu können.

Die Mitglieder des Deutsch-Leistungskurses Abi 2007 waren anschließend von ihrem ehemaligen Kursleiter Klemens Schlimm zu einer Deutsch-Stunde eingeladen, in der dieser es sich nicht nehmen lassen konnte, sich wieder einmal mit Franz Kafka und seinem Werk zu beschäftigen.

Für die übrigen Teilnehmer bestand die Möglichkeit, die Vesper in der Basilika zu erleben oder auf eigene Faust das für viele von ihnen „neue“ Schulgelände zu erkunden.

Offizielle Gelegenheit, dies zu tun und zugleich das Kloster besser kennen zu lernen, hatten anschließend alle Ehemaligen im Rahmen einer Kloster- und Schulführung, die von Pater Benedikt, Stephan von den Benken, Oberstufenleiter David Brungs sowie Hanne Thomas und Klemens Schlimm geleitet wurde.

Ihre Abiturarbeiten konnten die Ehemaligen ebenfalls in Empfang nehmen, wobei die Ergebnisse der Prüfungen und deren Begründung zum Teil lautstark kommentiert wurden.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete der sogenannte „Feierabend“ im Brauhaus des Klosters. Die Gelegenheit, hier klassen- bzw. jahrgangsweise zusammenzusitzen, zu essen und zu trinken und dabei Ereignisse und Erfahrungen der z.T. sehr lange zurückliegenden Schulzeit zu erörtern, wurde in gemütlicher Runde intensiv und bis weit in die Nacht hinein wahrgenommen. Aktive und ehemalige Lehrer waren dabei äußerst willkommene Gesprächspartner.

Das Ehemaligentreffen selbst wurde als sehr gelungen bezeichnet, der Dank der Teilnehmer galt den Veranstaltern.

Auch im nächsten Jahr soll zum gleichen Zeitpunkt (3. Samstag im September) ein Ehemaligentreffen stattfinden. Über die Gestaltung und die Organisation wird sich der Vorstand des Fördervereins in einer der nächsten Sitzungen unterhalten.

Klemens Schlimm

Ehemaligentreffen 2016

Erinnerungen an die Schulzeit

Das diesjährige Ehemaligentreffen des Privaten Gymnasiums Marienstatt hatte ähnlich wie die Treffen in den vergangenen Jahren wieder einen starken Zuspruch zu verzeichnen: mehr als 100 Personen hauptsächlich der Jubilar-Abiturienten aus den Jahren 1966, 1976, 1986, 1991, 1996 und 2006 trafen sich in Räumlichkeiten des Gymnasiums und des Klosters und anschließend beim „Feierabend“ in der Klostergaststätte, um ihre Erinnerung an eine gemeinsame Schulzeit auszutauschen und dabei so manches Erlebnis mit Ort und Personal ihrer „alten Penne“ nochmals aufleben zu lassen. Hilfreich dabei das angebotene Programm mit einem Besuch der Vesper in der Basilika, einer Teilnahme am Unterricht bei Herrn Schlimm, einer kombinierten Kloster- und Schulführung, für die Pater Benedikt, Schulleiter Andreas Stuckenhoff, Wilfried Marenbach und Klemens Schlimm zur Verfügung standen, sowie die Rückgabe der Abiturarbeiten. Ein besonders herzlicher Dank gebührt dem Förderverein der Schule und der Abi-Aktion der künftigen Abiturienten für die schöne Gestaltung der Versammlungsräume und die gute Bewirtung im Laufe des Nachmittags.

Klemens Schlimm

Download

Marienstatt aktuell

Ansprechpartner

Klemens Schlimm

Kontakt
nach oben