HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schulfest 2007Sommerkonzert 2007Spaß mit Lumpazivagabundus54. Europäischer WettbewerbBundesfinale Tischtennis '07MSS-Infotag "Verkehrssicherheit"Preisträger St. Petersburg 2007Wie geht es unseren Bienen?"Reise nach Dubai"ZevenkerkenAbiturfeier 2007Abi-Aktion 2007Querflötenensemble in LahnsteinSerenade 2007Theater-AG: "Der Kirschgarten"Adventskonzert 2006"Musik+""Schule und Gewalt"Achtung, Auto!Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Marienstatter Abi-Aktion für Kinderheim in Kenia


Dass für die Schulabgänger nicht nur ihr Abitur zählt, sondern dass sie über ihre Freude Menschen nicht vergessen wollen, die nicht dieselben Chancen haben wie sie, hat der diesjährige Abiturjahrgang des Privaten Gymnasiums Marienstatt in seiner „Abi-Aktion“ unter Beweis gestellt. Damit haben die Abiturienten eine seit Jahren bestehende Tradition fortgesetzt. Das Abi-Aktionsteam hatte sich dafür entschieden, das Kinderheim Bindura in Kenia zu unterstützen, in dem vor allem Wasserleitungen und Schlafräume erneuert werden müssen. Das Heim kümmert sich ausschließlich um Jungen, die auf der Straße leben und denen es gerade in Kenia besonders schlecht geht. Das Heim bietet ihnen nicht nur eine Unterkunft und Mahlzeiten, sondern gibt ihnen auch die Möglichkeit auf eine unserem Hauptschulabschluss ähnliche schulische Qualifikation. Später haben sie dann die Möglichkeit eine weiterführende Schule in Nakuro zu besuchen und einen mit dem Abitur vergleichbaren Abschluss zu erlangen. Auf diese Art lernen die Jungen ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und erhalten die Chance auf einen Arbeitsplatz. In der übrigen Zeit helfen die Kinder bei verschiedenen Arbeiten auf dem Feld, auf dem Bau oder im Haus. Ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens ist für die Jungen ihr Glaube an Gott, der sich auch in christlichen Liedern und Gebeten äußert. Das Heim besitzt außerdem eine eigene Radiostation, die von einigen älteren Jungen betrieben und organisiert wird und durch Sendungen und Programme ihren Glauben an die Öffentlichkeit trägt.

 

Das Marienstatter Abi-Aktionsteam führte im Laufe des Jahres viele Aktionen durch. Im letzten Sommer veranstalteten sie eine Mini-WM, bei der bereits eine beträchtliche Summe zusammengekommen war. Nach weiteren kleinen Aktionen, zum Beispiel einem Waffelbacken für die gesamte Schülerschaft, konnten die Abiturientinnen dem Vorsitzenden des Fördervereins und der Gründerin des Kinderheims Bindura, die zur Zeit in Deutschland weilt, einen Scheck übergeben, der durch die Kollekte aus dem Abiturgottesdienst auf letztlich 2652,08 Euro aufgestockt werden konnte.




Der Pressebericht aus der Westerwälder Zeitung
zur Abi-Aktion 2007




Besucher:007646



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27394661