Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK
Sekretariat: 02662 / 9 69 86-0
Loginbutton Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden
Abbrechen
Suchbutton Suche
Fahrten und Partnerschaften

Marienstatt unterwegs

Blicke und Schritte aus dem Tal hinaus
Begegnungstage

Ankommen und Kennenlernen in der Klasse 5

Den Sprung von der vertrauten Grundschule zum unbekannten Gymnasium mitsamt seinen vielen Menschen begleiten wir seit Jahren mit viel Bedacht und Fürsorge.

Damit die neuen Schüler/innen sich nicht nur im Schulhaus auskennen, sondern auch die Abtei näher kennen lernen, verleben die drei fünften Klassen in den ersten Wochen jeweils zwei Begegnungstage im Gästehaus und werden im Gästerefektorium verpflegt.

Zusammenwachsen und zusammen wachsen in der Klasse 7

Die erlebnispädagogische Klassenfahrt der 7. Klassen nach Hellenthal in die Eifel ist mittlerweile schon Teil der Marienstatter Tradition.

Sie ist geprägt von dem Ziel, innerhalb der Klassen ein Gefühl und Gespür dafür zu entwickeln, inwieweit man sich auf den anderen oder die andere verlassen kann, wie man es schafft, Vertrauen auch gegenüber Mitschüler/innen aufzubauen, mit denen man im „normalen“ Schulalltag wenig oder gar nichts zu tun hat.

Ich und du und wir in der Klasse 8

Zu unterschiedlichen Terminen fahren die Achtklässler/innen im Frühjahr ins „Karlsheim Kirchähr“. Von Schulseelsorgeteam und weiteren Lehrer/innen begleitet, stehen vor allem Fragen der Identitätssuche auf dem dreitägigen Programm.

Die „TdOs“ sind seit vielen Jahren nun Bestandteil des schulseelsorgerischen Engagements der Schule.

Marienstatt meets Metropole in der Klasse 9

Im zweiten Halbjahr der 9. Klasse steht die Abschlussfahrt dieser Jahrgangsstufe an. Denn die 10. Klasse ist als Eingangsstufe der Oberstufe bereits in Kursen organisiert und der Klassenverband, in dem man seit der Ankunft im Marienstatt gemeinsam gelernt hat, ist dann "Geschichte". 

Die Klassenleitungen planen zusammen mit den Schüler/innen und Ihren Eltern eine Fahrt in eine deutsche Metropole – häufig ist es aus gutem Grund Berlin, aber ebenso beliebt sind München oder Hamburg als Ziel.

Musikalischer Austausch für die Klassen 5-12

Seit Februar 2002 besteht eine Verbindung mit dem Zisterzienser-Gymnasium „Nagy Layos“ (König-Ludwig) in Pécs, der mit 160.000 Einwohnern fünftgrößten Stadt Ungarns.

In der rund 2000-jährigen Stadt haben viele Kulturen ihre Spuren hinterlassen und so verwundert es nicht, dass Pécs 2010 Kulturhaupstadt Europas war. Die Partnerschaft entstand aus dem Wunsch nach einer kulturellen Begegnung zweier Gymnasien, die beide vom Zisterzienserorden getragen werden. 

Austausch für die Klasse 10

St. Petersburg, gegründet 1703, ist mit über vier Mio. Einwohnern nach Moskau die zweitgrößte Stadt Russlands. Die Stadt ist ein europaweit wichtiges Kulturzentrum, beherbergt den wichtigsten russischen Ostsee-Hafen und die Innenstadt zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Die Schule N° 27 befindet sich auf der Vasiljevskij-Insel im Zentrum von St. Petersburgs und ist seit 1995 unsere Partnerschule.

Zevenkerken

Europa (er)leben für die Klasse 10

Nur fünf Kilometer entfernt vom Zentrum der wunderschönen Stadt Brügge liegt unsere Partnerschule, die Abdijschool St Andries. Inmitten eines großen Parks befinden sich neben der Klosterkirche die modernen Unterrichtsgebäude, die Internatsräume, Sportanlagen und ein großzügiges Gästehaus.

Gott und die Welt(Jugend) treffen für die Klassen 10-12

Seit zehn Jahren fahren Schüler/innen aus Marienstatt nach Taizé. Die Fahrt wird als freiwillige Oberstufenfahrt in der ersten Woche nach den Sommerferien angeboten – die Zahl der Anmeldungen schwankt, das Fazit ist konstant:

Die Teilnehmer/innen sind fasziniert. Fasziniert von der Internationalität, dem Taizé eigenen Leben in der Woche am Hügel – und auch von den Gebeten, hier insbesondere von den Gesängen.

Bildende Reisen in Klasse 12

Der Abiturjahrgang begibt sich jeweils vor den Herbstferien auf seine Bildungsreise, die gleichzeitg Abschlussfahrt ist. Dabei schließen sich meist verschiedene Stammkurse zusammen und steuern ein gemeinsames Ziel an – darunter Schottland wie Sardinien.

Nach oben


Markus Poggel, Pg

Fahrtenkoordinator
De, Ge
Kontakt
nach oben